bücherverbrennung

Eine Bücherverbrennung ist die demonstrative Zerstörung von Büchern oder anderen Schriften durch Feuer. Es handelt sich dabei um die bekannteste Form der Bücherzerstörung. Die meist öffentlich durchgeführten Verbrennungen erfolgen wegen moralischer, politischer oder religiöser Einwände gegen den Inhalt der Schrift und kamen sowohl als staatlich inszenierte oder geduldete Maßnahme als auch als Mittel öffentlichen Protestes gegen staatliche Gewalt vor. Missliebige Bücher wurden u. a. als blasphemisch, häretisch, ketzerisch, unmoralisch, obszön, aufrührerisch und hochverräterisch sowohl symbolisch als auch tatsächlich verbrannt.
Bekannt sind die Bücherverbrennungen der römisch-katholischen Kirche, die seit dem 4. Jahrhundert stattfanden und ihren Höhepunkt in der Inquisition erreichten. Im 20. Jahrhundert sind es die Bücherverbrennungen 1933 im nationalsozialistischen Deutschland, bei denen im Zuge einer Aktion wider den undeutschen Geist der Deutschen Studentenschaft zehntausende Bücher in ritualisierten Demonstrationen öffentlich verbrannt wurden.

View More On Wikipedia.org
  1. A

    Bücherverbrennung 4.0

    Admin hat einen Verweis eingestellt: Bücherverbrennung 4.0 Beim Spiegel löscht man Besucherkommentare, die dem Lügenblatt nicht passen, im Buchhandel zieht man Kritik auf sich, weil man Bücher aus Schina verkauft, was immer das auch heißen mag. Wahrscheinlich eine weitere Aufgabe für...
  2. A

    Thema Bücherverbrennung 4.0

    Beim Spiegel löscht man Besucherkommentare, die dem Lügenblatt nicht passen, im Buchhandel zieht man Kritik auf sich, weil man Bücher aus China verkauft, was immer das auch heißen mag. Wahrscheinlich eine weitere Aufgabe für Faktenchecker und Co gesponsert by Großkapital. Irgendwie muss das vor...
Oben